Erprobung von Ladeinfrastruktur und E-Mobilitätsdiensten

Ziel des Flottentests ist die Erprobung von Flottenenergiema­nagement im Privat­verkehr und urbanen Wirtschaftsverkehr. Durch die Beteiligung von namhaften Automo­bilherstellern kann das Flottenenergiemanage­ment im Projekt mit signifikanten Stückzahlen erprobt werden. So werden bis zu 30 Transpor­ter (Mercedes-Benz Vito E-CELL) an regionale Unternehmen vergeben. Hinzu kommen ca. 90 Elektrofahrzeuge (smart fortwo ed, Opel Am­pera und Toyota Prius) für den privaten Verkehr.

Die Elektrofahrzeuge, welche projektbasiert in MeRegioMobil oder Modellregion Stuttgart ge­nutzt und vorrangig von Daimler an Kunden vergeben wurden, können weiterhin auf der iZEUS-Plattform genutzt werden. Die Überfüh­rung der Elektrofahrzeuge findet in Abstim­mung mit Daimler und den Endnutzern statt. Ergänzt wird dies auch durch die Erprobung eines Flottenenergiemanagements im B2B Bereich sowie durch die Entwicklung von intelligenten On-Board-Ladesystemen zur Bereitstellung von Netz-Systemdienstleistungen.

Die Evaluation von diskriminierungsfreien und skalierbaren Zugangs- und Abrechnungssystemen  für die (halb-)öffentliche Ladeinfrastruktur sowie die Entwicklung eines solchen bildet eine weitere Facette des Projekts iZEUS. Das System soll dabei auch mit Partnern aus dem kommunalen Umfeld sowie mit Stadtwerken und B2B-Partnern erprobt werden.