BridgingIT GmbH

Die BridgingIT GmbH wurde 2008 als unabhängiges IT-Beratungsunternehmen gegründet. Sie versteht sich als innovativer Dienstleister und verbindet die Anforderungen der IT mit denen der Fachseite. Über 250 Mitarbeiter beraten an den Standorten Mannheim, Frankfurt, Karlsruhe, Stuttgart, München und Köln Kunden des gehobenen Mittelstands und Großkunden bei der Umsetzung von Unternehmensstrategien und dem Einsatz moderner Technologien. Als Full Service Provider bietet bridgingIT ein fokussiertes Angebotsportfolio und arbeitet dabei stets herstellerunabhängig. 

Neue, ganzheitliche Konzepte werden benötigt

Unsere Vision - smarte Energie & Mobilität für alle – erreichen wir, indem alternative Energiequellen optimiert gebraucht, neuartige Mobilitätskonzepte gelebt und via IKT vernetzt sowie simpel & komfortabel genutzt werden können.

Unser Ziel ist dabei, die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden nachhaltig in diesen Bereichen sicher zu stellen, indem wir unser Know-how ganzheitlich via 360° einbringen. Durch den 360°IKT Beratungsansatz erreichen wir, dass Anforderungen & Lösungen aus den Blickwinkeln wie Geschäftsmodelle, Technologien, Produkte sowie Services ganzheitlich betrachtet & entwickelt werden.

Unsere 360°IKT Expertise

Smart Energy

Wir haben langjährige und fundierte Erfahrung in der Energiebranche. Dabei unterstützen und begleiten wir Energieversorger und Stadtwerke bei der Konzeption und Umsetzung innovativer Projekte.

Smart Mobility

Wir treiben mit großer Innovationskraft die smarte Mobilität von morgen voran und haben namhafte Konzerne aus der Industrie mit übergreifenden Konzepten und Kompetenzen begeistern können.

Smart City

Die Vernetzung via IKT schafft echte Mehrwertservices in Ballungsräumen. Wir denken dabei über den Branchentellerrand hinaus und entwickeln durch sinnvolle Verbindungen von Anforderungen und Technologien, nachhaltige IKT-Lösungen für unsere Kunden und die Bürger.

Themenübergreifende Services

Neben den fachlichen Schwerpunkten arbeiten wir kontinuierlich in nationalen und internationalen FuE-E-Mobilitätsprojekte mit. Unser Full-Service-Ansatz ermöglicht es uns auf ein Expertennetzwerk zurück zugreifen um unseren 360°-Ansatz gerecht zu werden. Neben Branchenexperten verfügt eine Vielzahl von Mitarbeitern über Entwicklungs- (.NET, Java, mobile Solutions…) und Methodenkompetenzen wie zum Beispiel im Bereich Projektmanagement. Mit diesem Know-how stellen wir den Projekterfolg nachhaltig sicher.

Toyota Motor Europe

Gegründet 1937, hat sich Toyota zu einem international führenden Automobilunternehmen mit 52 Produktionsstätten in 27 Ländern außerhalb Japans entwickelt. Heute beschäftigt Toyota weltweit 338.000 Mitarbeiter, allein in Europa 20.00 direkt und sogar 90.000 indirekt (z.B. inklusive des Händlernetzwerks). Seit 1990 hat Toyota über 8 Mrd. Euro in Europa investiert.

Sehr früh hat Toyota den Fokus auf umweltfreundliche Technologien gelegt. Toyota´s Ziel ist es, „Null Emissionen“ im gesamten Fahrzeugzyklus zu erreichen - von der Forschung und Entwicklung über die Fahrzeugnutzung bis hin zum Recylclingprozess am Ende des Produktlebenszyklus.

Bereits 1997 hat Toyota als erstes Unternehmen weltweit mit dem Prius ein Hybridfahrzeug auf den Markt gebracht. Inzwischen haben Toyota und Lexus gemeinsam über 6 Mio Hybridfahrzeuge verkauft. Aber Toyota´s Engagement für nachhaltige Mobilität geht weit darüber hinaus. Kontinuierlich arbeitet Toyota an der weiteren Reduzierung von CO2 und anderen Emissionen. Im Kern der Unternehmensstrategie steht der Hybridbaukasten, auf dessen Basis unterschiedliche Lösungsansätze parallel entwickelt werden. Hierzu zählen Plug-in Hybridfahrzeuge als konsequente Weiterentwicklung des Prius, rein batterieelektrische Fahrzeuge sowie Brennstoffzellenfahrzeuge.

Smart Grid – ein wichtiges Feld für deutsch-japanische Zusammenarbeit

Seit Juli 2013 ist Toyota assoziierter Partner bei iZEUS und bringt insgesamt fünf Prius Plug-in Hybride in die iZEUS Fahrzeugflotte ein. Der Prius-Plug-in Hybrid verfügt über eine extern aufladbare Batterie mit der Distanzen von bis zu 25 Kilometern rein elektrisch zurückgelegt werden können.

Gemeinsam untersuchen die Partner, wie Verkehr und Netzinfrastruktur von Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) profitieren können. Im Zentrum stehen dabei das Nutzerverhalten sowie die Integration des Fahrzeugs in das Energiemanagement von Haushalten der Zukunft, in der dezentral erzeugter Strom eine wichtige Rolle spielt. Darüber hinaus findet ein intensiver fachlicher Austausch zwischen Toyota und den deutschen Partnern statt.

Klimawandel und Umweltfragen sind globale Herausforderungen, die nur gemeinsam im internationalen Verbund von Wirtschaft und Wissenschaft gelöst werden können. Deutschland und Japan sind technologisch führend und so bietet die Zusammenarbeit im Rahmen von iZEUS eine ideale Plattform, Synergien zu schaffen und neue Lösungsansätze zu entwickeln.