Adam Opel AG

Mit der Markteinführung des elektrischen Opel Ampera Ende 2011 begründete Opel ein neues Segment im europäischen Automobilmarkt. Der Ampera steht seither für die führende Rolle von Opel als Anbieter und Entwickler fortschrittlicher Mobilitätslösungen.

mehr über Adam Opel AG

ads-tec GmbH

Die Entwicklung von Energiespeichern und ihre Einbindung in Smart Grids ist eines der Kernprojekte für eine gelingende Energiewende. Die Anforderung an die Speichertechnologien sind ambitioniert, ihre möglichen Einsatzfelder vielfältig. 

mehr über ads-tec GmbH

Daimler AG

Elektromobilität bietet aus Sicht der Daimler AG hohe Potentiale zur Verringerung des CO2-Ausstoßes. Eine möglichst weitgehende Ausschöpfung dieser Potentiale erfordert jedoch intelligente und kundentaugliche Systeme zur Einbindung der Elektromobilität in unser bestehendes Energiesystem.

mehr über Daimler AG

EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Als einer der größten Energieversorger in Deutschland und Europa gestaltet die EnBW die Energiewende aktiv mit. Elektromobilität stellt für uns dabei eine Schlüsseltechnologie dar. In dem Projekt iZEUS erprobt die EnBW wesentliche Aspekte des Flottenenergiemanagements im urbanen Wirtschaftsverkehr.

mehr über EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Fraunhofer Gesellschaft

Die Fraunhofer- Institute für Solare Energiesysteme (ISE) und System- und Innovationsforschung (ISI) arbeiten im Projekt iZEUS an der Fragestellung der Netzintegration von Erneuerbaren Energien durch die Elektromobilität. Die duale Nutzung von Batteriespeichern in punkto Mobilität und Lastmanagement kann einen Beitrag zur Netzintegration leisten, erfordert aber einen Steuerungsmechanismus der Nutzer einbezieht, ohne sie durch zu hohe Komplexität zu überfordern.

mehr über Fraunhofer Gesellschaft

Karlsruher Institut für Technologie

Aufbauend auf der intensiven Mitwirkung an der Modellregion MeRegio des E-Energy Förderprogramms sowie dem damit eng verbundenen Projekt MeRegioMobil und dem Deutsch-Französischen eFlottenversuch CROME beteiligt sich das KIT mit 11 Lehrstühlen aus den Bereichen Informatik, Elektrotechnik, Energiewirtschaft , Informationswirtschaft und Rechtswissenschaft an iZEUS.

mehr über Karlsruher Institut für Technologie

PTV Group

Eines der Hauptziele des Verbundprojektes ist es, die effiziente und zukunftsgerechte Konzeption, Planung und Nutzung des Verkehrsraums unter Einbezug der erweiterten Anforderungen der Elektromobilität darzustellen. Ausgehend von diesem Gesamtziel richten sich die Arbeiten der PTV einerseits auf die verkehrliche Planung und Bewertung und andererseits auf die Realisierung von Diensten für zukünftige E-Mobilitätslösungen. Der urbane Wirtschaftsverkehr dient dabei als Keimzelle für ein energiesystemintegriertes Flottenmanagement.

mehr über PTV Planung Transport Verkehr AG

SAP AG

Für SAP ist die Elektromobilität wegweisend für eine ressourcenschonende Mobilität und gleichzeitig ein interessanter Wachstumsmarkt. Informations- und Kommunikationstechnologien können die Effizienz von Geschäftsprozessen rund um die Nutzung von Elektroautos maßgeblich unterstützen und stellen daher neben Fahrzeugtechnik und Infrastruktur eine zentrale Säule der Elektromobilität dar.

mehr über SAP AG

TWT GmbH Science & Innovation

Durch interdisziplinäre Ansätze wird es ermöglicht, die Wirksamkeit einzelner Verfahren auch auf die gesamte Fahrzeugflotte eines OEMs zu transferieren. Modellierung und Simulation thermischer Aspekte bei E-Fahrzeugen (beispielsweise in Form der thermischen Absicherung einer Batterie) gehören ebenso zu den Aktivitäten, wie Technologiebewertung oder Mitwirkung bei Forschungsprojekten.

mehr über TWT GmbH Science & Innovation

Weitere Partner

bridging IT versteht sich als innovativer Dienstleister und verbindet die Anforderungen der IT mit denen der Fachseite.

Toyota wird als weiterer OEM Partner an iZEUS teilnehmen. Hierzu wird Toyota fünf Plug-In Hybrid Fahrzeuge kostenlos zur Verfügung stellen.

mehr über die weiteren Partner